Über CRN

Verein «Companies & Returnships Network»

Der Verein unterstützt die Verbreitung von Returnship Programmen und bietet Arbeitgebern Beratung und Unterstützung bei der Sensibilisierung, Orientierung, Implementierung und Umsetzung von Returnship-Programmen. Ziel des Vereins ist die Verbreitung von Rückkehrprogrammen in der Schweiz und damit die Chancenerhöhung von Frauen und Männern, die nach familiär bedingter Karrierepause, in den Arbeitsmarkt wiedereinsteigen möchten. Damit unterstützt der Verein Arbeitgeber bei der Erschliessung von ungenutztem Arbeitspotential. Über eine Mitgliedschaft können Arbeitgeber Einfluss nehmen auf bedürfnisgerechte Aktivitäten und Dienstleistungen. Zielgruppe sind Arbeitgeber. Der von der Hochschule losgelöste Verein ist gemeinnützig und nicht-gewinnorientiert.  


Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt folgenden Zweck:

  • die Unterstützung von Unternehmen bei der Einführung, Umsetzung und Evaluation von Returnship Programmen
  • den Aufbau von Know-how und Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen sowie Mehrwertbewusstmachung


Vorstand des Vereins

Co-Präsidium

  • Evelin Bermudez
  • Dr. Anina Hille

Weitere Vorstandsmitglieder

  • Corine Blesi
  • Brigitte Manz-Brunner
  • Prof. Yvonne Seiler Zimmermann
  • Prof. Gabrielle Wanzenried

Gründungsmitglieder

Der Verein wurde am 7. Januar 2020 gegründet von oben genannten den Initiantinnen der Hochschule Luzern und den folgenden Gründungsmitgliedern:

  • Kaufmann Rüedi Rechtsanwälte AG
  • Pratt & Whitney Aero Engines International GmbH
  • Roche Diagnostics International AG
  • Schindler Aufzüge AG
  • Sunrise Communications AG
  • Swiss Re
  • Wirtschaftsförderung Luzern

Porträt Co-Präsidium